Google Mail & Chrome Development

Bei Golem habe ich gelesen, dass Google Mail mal wieder zwei neue Funktionen im Labs-Bereich zur Verfügung gestellt.
Es gibt nun, neben den unzähligen Labs-Features die eh schon angeboten werden, die Möglichkeit verschachtelte Labels zu erstellen sowie einen kurzen Blick in eine Mail zu werfen, ohne den „gelesen“ Status zu setzen.
Irgendwie sehe ich bei bei nicht so den riesigen Nutzen für den Endanwender.

Das Feature von geschachtelten Labels widerspricht in meinen Augen sogar irgendwie der Label-Philosophie von GMail. Label haben eine ähnliche Philosophie wie Ordner, nur ohne Hierarchiestufen. Man konnte schon immer mehrere Labels auf eine Mail legen, um sie genauer zu klassifizieren. Mit der Einführung von geschachtelten Labels werden die Labels Ordnern immer ähnlicher. Da könnte man fast gleich wieder Ordner einführen – und würde damit einige Probleme bei der Nutzung von GMail über IMap lösen.

Auch der „kurze Blick in die Mail“ ist nicht so wirklich sinnvoll. Ich kann ja schließlich jederzeit eine Mail wieder als ungelesen markieren wenn ich nach öffnen der Mail feststelle, dass es doch etwas viel Text ist um sie jetzt komplett zu lesen. Aber Hauptsache eine neues Lab-Feature 😉

Auch Chrome wurde etwas weiterentwickelt, und liegt im Dev-Channel mittlerweile in Version 5.0.371.0 vor. Neben kleineren optischen Änderungen beim Tab öffnen etc gab es auch ein verwirrendes Features: Der Bookmark-Stern ist vom linken Rand der Omnibox an den rechten gewandert – das sorgt für kleine Probleme wenn man ihn auf der falschen Seite sucht.

Die Liste meiner Chrome Erweiterungen ist um zwei kleine Erweiterungen gewachsen:
Chrome Page Extended habe ich bei Caschy gesehen. Die Erweiterung ermöglicht den einfachen Zugriff auf einige „spezielle“ Chrome-Seiten, die Informationen über Speicher-Verbrauch, Netzwerkinfos und andere (mehr oder weniger sinnvolle) Dinge geben.

Als wirklich sinnvolle Erweiterung ist noch Google Mail Checker Plus hinzugekommen. Diese Extension bietet über ein Icon den überblick über GMail-Accounts, benarichtigt sobald eine neue Mail eingeht und erlaubt auch einen kurzen Blick in die Mail zu werfen.
Es ist nicht nur möglich „normale“ GMail-Accounts zu überwachen, auch mit GoogleMail für Domains kann das ganze verwendet werden – sobald man sich mit Chrome einmal in die zugehörigen Accounts eingelogt hat.
Sehr praktische Erweiterung wie ich finde, denn sie spart mir zwei offene Tabs ein (eins für meinen normalen GMail Account und eins für den Mailaccount einer gehosteten Domain).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.