eBook-Cover auf dem Archos 70b anzeigen leicht gemacht

Wie bereits in meiner Vorstellung geschrieben, hat der Archos 70b eBook-Reader die Unart, ziemlich wählerisch zu sein, was die Anzeige von eBookcovern angeht. Oftmals erscheint einfach nur ein blaues Reader-Bild oder ein ePub/PDF Logo statt des wirklichen Buchcovers.

Das sieht weder schön aus, noch erleichtert es die Übersicht – und deshalb beschreibt dieser Post, wie man mit etwas Arbeit die eBooks so bearbeitet, dass der Archos 70b die Cover korrekt anzeigt.

Versuchsobjekt war Goethes Faust, da man das ePub kostenlos von Project Gutenberg beziehen kann. Das Vorgehen ist allerdings für jedes Buch gleich – das Verfahren lässt sich also auf alle Bücher übertragen.
Wenn man das ePub (ohne Bilder) herunterlädt, per USB auf den Archos unter /Ebooks/Faust.epub ablegt und die USB-Verbindung trennt, wird man sehen: Buch wird erkannt, aber Cover fehlt.

Genau dies möchten wir nun ändern – dafür gibt es zwei Wege: Manuelles Kopieren des Covers und eine Variante mit Calibre. Da ich persönlich die Bücher eh immer zuerst mit Calibre bearbeite, ist Methode zwei die von mir favorisierte. Aber zuerst die manuelle Methode.

Zuerst solltet ihr das gewünschte Cover irgendwoher besorgen – ich gehe einfach davon aus wir haben eine jpg Datei vorliegen. Folgende Schritte sind nun vonnöten:

  1. USB-Verbindung mit dem Archos herstellen
  2. Das Verzeichnis „.Cover“ öffnen
  3. Hier sollte nach einem genauen Blick klar werden, was es mit diesem Verzeichnis auf sich hat: Hier speichert der interne eBookReader seine Coverbilder – und genau hier können wir ihm nun ein Cover unterjubeln.Die Cover liegen alle als JPG-Dateien mit einer Größe von 80×120 vor (auch wenn man auch ruhig größere Bilder hinlegen kann, der Reader skaliert diese herunter). Was allerdings genau passen muss, ist der Dateiname – denn hierüber wird das Cover gefunden.
    Die Form des Dateinamens ist folgende:
    flash[VERZEICHNISSE OHNE TRENNZEICHEN][NAME DES BUCHES MIT ENDUNG].jpg
    Liegt unser Faust also auf dem Flash-Speicher des Archos unter Ebooks/Goethes Faust/Faust.epub sollte euer Cover flashEBooksGoethes FaustFaust.epub.jpg heißen.
    Normalerweise sollte auch schon eine „Standardcoverdatei“ in diesem Ordner liegen, so dass man diese einfach überschreiben kann. Kann gut sein, dass der erste Teil des Namens variert, wenn das Buch auf der SD-Karte liegt. Leider habe ich keine SD-Karte zur Hand zum Testen….
  4. USB-Verbindung trennen, warten bis die Library aktualisiert wurde und das Cover sollte angezeigt werden.
    Falls nicht, habt ihr euch mit ziemlicher Sicherheit beim Dateinamen vertippt – je nach dem wie viele Ordner ihr habt, kann der Name schon etwas lang werden – also nochmal probieren 😉

Dieser Weg ist (meiner Meinung nach) etwas fummelig, sollte aber für wirklich jede vom Reader erkannte Datei funktionieren, also auch für PDFs.
Ein anderer Weg ist es, die Datei so in der eBook einzubinden, dass der Reader das Cover findet. Das geht mir Calibre ziemlich komfortabel, vor allem weil es eine eingebaut Coversuche bietet. Wenden wir uns nun dem zweiten Weg über Calibre zu (die angesprochenen Screens sind am Ende des Artikels):

  1. Calibre installieren und starten 😉 Ist mit 40mb zwar ein ziemlicher Brocken, aber es lohnt sich.
  2. Buch per Drag’n’Drop (oder über ‚Bücher hinzufügen‘) zur Calibre-Bibliothek übertragen.
  3. Rechtsklick auf das importierte Buch (Screen1). Hier könnt ihr entweder die Metadaten wie Cover einzeln editieren oder über ‚Metadaten und Umschlagbilder laden‘ Calibre Infos und Cover im Netz automatisch suchen lassen.
    Die automatische Suche gibt meist ganz gute Ergebnisse, wenn nicht, kann man über ‚Metadaten einzeln bearbeiten‘ immer noch Hand anlegen.
  4. Nach einer automatischen Suche sollte das Buch schon etwas schöner in der Bibliothek aussehen (Screen 2) – nun fehlen noch die Schritte für den Archos.
  5. Nun muss das ePub-Buch neu geschrieben werden. Dies erfolgt über einen Druck auf die Taste „c“, welche das ePub->ePub Konvertierungsmenü anzeigt (Screen 3).
    Hier kann man etwas mit den Optionen spielen wenn man möchte, muss man aber nicht. Die Standardeinstellung sind meist ausreichend. Ein Klick auf OK lässt Calibre zur Konvertierung schreiten, die nach kurzer Zeit abgeschlossen sein müsste.
  6. Nun kommt der Archos 70b spezielle Teil: Sicherstellen, dass der Archos das Cover auch anzeigt.
    Hierzu drücken wir einmal die Taste „t“, welche das ePub-Bearbeiten Menü anzeigt (Screen 4) und wählen den Eintrag „ePub entpacken“.
  7. Nun öffnet sich automatisch ein Explorerfenster mit dem entpacken eBook (Screen 5). Hier sieht man, dass ein Bild mit dem Cover eingebunden wurde – allerdings weigert sich der Archos solche „cover.jpeg“ Bilder anzuzeigen. Auf dem ARchos werden nur „cover.jpg“ Dateien angezeigt, die sich im eBook befinden.
    Erstellt deshalb am besten eine Kopie des cover.jpeg Bildes und nennt es einfach cover.jpg. Die .jpeg Datei nicht einfach umbenennen, weil auf diese Datei noch aus dem eBook verwiesen wird – einfach eine Kopie anlegen wie es Screen 6 zeigt.
  8. Nun wieder zu Calibre wechseln, und im immer noch offenen ePub-Bearbeiten-Menü einfach auf ‚ePub neu packen‘ klicken. FERTIG 🙂
  9. Ihr könnt das Buch nun direkt über Calibre mittels „An Reader übertragen“ auf den Archos senden. Wenn ihr nun die USB-Verbindung trennt werdet ihr sehen:
    Das Cover wird korrekt in der Übersicht angezeigt, und Calibre hat es sogar als erste Seite in das ePub-Buch eingebunden.

Der Weg mag länger erscheinen, besteht aber im Grund nur aus Mausklicks und einer einzigen Kopieroperation (von .jpeg in .jpg) – dafür gibt es viel Automatismus und einfache Handhabung dank Calibre.
Problematisch könnte dieses Verfahren allerdings mit DRM geschützten eBooks sein (keine Ahnung ob Calibre die von Haus bearbeiten kann). Wobei es auch hier Plugins für Calibre geben sollte, die mit diesem Schutz umgehen können.

Mit schönen Covern sieht die Bibliothek des Archos Readers gleich viel besser aus 🙂

Hier noch die angesprochenen Screenshots in der zugehörigen Reihenfolge:

[salbumphotos=2,160,max,n,y,taken_timestamp,center]

18 Gedanken zu „eBook-Cover auf dem Archos 70b anzeigen leicht gemacht“

  1. Ein großes Dankeschön an Tharos,
    die Beschreibung „eBook-Cover auf dem Archos 70b anzeigen leicht gemacht“ ist genau die Hilfe die ich brauchte und für viele Besitzer des eReaders ebenso.
    Endlich Cover zu den Büchern, dass erleichtert die Suche auf den eReader ungemein.
    Viele Grüße
    rotarix

  2. Vielen Dank, das ist genau das, was ich gesucht habe. Und beide Methoden funktionieren prima.
    Viele Grüße aus Spaichingen
    Ilona

  3. Hallo Tharos,

    ich brauche dringend deine Hilfe !!!

    Habe mir vor zwei Tagen den Reader gekauft und habe jetzt, wie andere auch, das Cover hochzuladen. Habe die zwei Möglichkeiten, die du eigentlich super genau beschrieben hast,ausprobiert und das ganze 2 Stunden lang, aber leider ohne Erfolg, heul!!!

    Meine Fragen:

    Bei Variante 1, wo wird das neue Bild (jpg) eingefügt – in den Ebook Ordner oder in Covers Ordner??? Habe die Möglichkeit die Ebooks als pdf oder epug hochzuladen. habe echt alles probiert, geschoben und kopiert aber immer wieder erscheint der Ordner ohne Coverbild.

    Bei Variante 2, wo muss ich den neu entpackenden Ordner einfügen???

    Muss ich vielleicht einen Flashplayer herunterladen oder ist er bereits vorhanden auf dem Reader???

    Vielleicht kannst du mir einen kleinen Tip geben, wo der Fehler liegt. Probiere es morgen noch einmal in Ruhe, denn für heute bin ich mit den Nerven am Ende.

    Würde mich freuen von dir zu hören und wünsche Dir noch ein schönes Wochenende!!!

    Liebe Grüße

    Wenke

  4. Hallo Wenke,

    Variante1:
    Das Coverbild gehört in den COVERS Ordner. Hier muss dann der Dateiname genau passen. Guck mal, ob es schon irgendeine Datei gibt, die heißt wie dein ebook, die kannst du dann einfach mit dem korrekten Cover überschreiben.
    Der Dateiname hängt davon ab wo das Ebook liegt – wenn du das Buch also rumschiebst muss auch die Coverdatei rumgeschoben werden.
    Wenn die ebook-Datei „buch.pdf“ heißt, und du sie auf dem Reader unter „ebooks/buch.pdf“ ablegst, müsste das zugehörige cover unter „COVERS/flashebooksbuch.pdf.jpg“ gespeichert werden.

    Variante2:
    Bist du hier bei Scritt6 (mein Vorletzter Screenshot)? Sorge einfach nur dafür, dass in dem Ordner, der sich automatisch im Explorer geöffnet hat, auch eine „cover.jpg“ Datei liegt (siehe Screenshot7). Sonst machst du mit diesen Entpackten Dateien gar nichts. Sobald du die cover.jpg erstellt hast, wechsel zurück zu Calibre. Dort sollte dich ein offenes Fenster mit „ebook neu packen“ erwarten. Einfach draufklicken, und calibre baut wieder eine epub-Datei aus den ganzen Sachen.
    Wenn das geschehen ist, kannst du das ebook direkt in Calibre über „ebook an Reader übertragen“ auf den (hoffentlich angeschlossenen *g) Archos senden.

    Hoffe das hast heute mehr Glück – es war gestern ja doch etwas später 😉 Viel Erfolg.

  5. GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
    Ich werde noch um Hirsch, deine Beschreibung ist echt suuper, aber ich bekomme es einfach nicht hin die Datei in jpg umzubenennen, was mach ich nur falsch??? Liegt es an diesem Windoooof 7 oder an dem blonden Anwender davor. Immer wenn ich die Kopie in Cover.jpg umbenenne lautet die Endung dann doch auf jpeg.

  6. hm.. haben Sie die Anzeige der Erweiterungen vielleicht deaktiviert? Falls der Explorer die Datei nur mit dem Namen „cover“ anzeigt wäre das wohl der Grund.
    Wenn Sie dann nämlich den Dateinamen ändern, bleibt die Endung immer erhalten.

    Einfach in den Optionen die Erweiterungen wieder einblenden und es sollte dann funktionieren.

  7. Moin. Hab den Blog hier natürlich „zu spät“ gefunden 🙂

    Mein Tip für ePub-Bearbeitung: sigil

    http://www.heise.de/software/download/sigil/69965

    Zumal grade calibre die unangenehme Angewohnheit hat, die cover als Archos-inkompatible cover.jpeg bezeichnet!

    Einfach das entsprechende epub mit sigil öffnen, die Cover-Datei im Images-Ordner ( in der Baumansicht links ) umbenennen in cover.jpg ( Rechtsklick->rename ).
    Sigil ergänzt die betreffende Content.opf – Datei eigentlich nun automatisch um die Zeile :

    in den metadaten und um die Zeile:

    in den Referenzen.
    Sollte dem mal nicht so sein, einfach die Zeile manuell reinkopieren
    Die meta-Zeile in den Block oben oberhalb der abschließenden
    – Zeile,
    die“ item href“-Zeile unterhalb der – Zeile.

    Damit zeigt der 70B nun die betreffenden Cover auf dem Startschirm prima an.
    Nachtrag: Das Cover im epub-Container MUSS cover.jpg heißen.

    Frage: Wie entfernt man Einträge aus der Historie? Ohne jedesmal das Gerät auf die Grundeinstellung zurücksetzen zu müssen?

  8. Arrgh. Das Board hier interpretiert die html-Befehle gleich direkt und zeigt die von mir eingefügten Zeilen nicht richtig an im Posting.

    Bitte die Zeilen in spitze statt der runden Klammern setzen beim Einfügen :
    Die Metadatenzeile lautet
    (meta content=“cover.jpg“ name=“cover“ /).
    Sie muß oberhalb des abschließenden Befehls
    (/metadata)
    stehen.
    Die Referenz-Zeile lautet
    (item href=“Images/cover.jpg“ id=“cover.jpg“ media-type=“image/jpeg“ /)
    und steht hinter
    (manifest)

    m.f.G.

  9. hi habe gerade das mit den cover gemacht und ja es klappt super man muss nur wenn die ebooks auf dem Achos in ordner ebooks gepeichert sind fogendes jpg umbenennen (flashEBooksMAME DES BUCHES.epub) oder pdf lasst am ende das jpg weg geht aber nur wenn das cover auch eine jpg(Jpeg) datei ist.
    das umbenannte bild (jpg) in den ordner Cover auf dem achos einfügen und usb verbindung trennen

  10. Vielen Dank für deine Infos bezüglich der Buchcover. Erste Version ist zwar eine Fummelei – gerade wenn man mehrere Buchcover einfügen will -, klappte aber sehr gut bei mir. Vielen Dank!!!!

    Grüße
    Sven

  11. Guten Abend.

    Sitze seit gestern Abend daran, das Cover einzurichten, leider ohne Erfolg…
    Wenn ich das über den „Calibre“ versuche, wird mir andauernd gesagt, dass mein Book mit DRM geschützt ist…
    Ich brauche dringend Hilfe bitte 🙂

    lg mandelinshen

  12. Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die super Beschreibung.
    Leider funktioniert es bei mir nicht (Callibre). Alles sieht so aus, wie auf den Screenshots. Jeden Schritt kann ich 1 zu 1 nachvollziehen. Nur, wenn ich das eBook auf den Reader übertrage, sehe ich immer noch dieses Dummy-Cover.
    Wenn ich jetzt allerdings den Foto-Betrachter startet, kriege ich zusätzlich zum Foto-Ordner auch noch die Ordner der eBooks angezeigt (Callibre erstellt bei mir für jeden Autor einen Ordner) und in jedem dieser Ordner genau ein Bild, nämlich das umbenannte Cover.

    Was mache ich falsch? Für Unterstützung wäre ich wirklich sehr dankbar.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Thorsten

  13. Hallo,

    Super beschrieben.
    Hat auch alles funktioniert, solange ich die Bücher auf dem Archos unter Ebooks gespeichert habe.

    Jetzt wollte ich aber aus Platzgründen die Bücher auf der sdcard ablegen.
    Die Bücher werden auch erkannt nur leider bekomme ich von hier die Cover nicht auf den Bildschirm.

    Noch eine frage, wenn ich die Bücher über Aldiko starte kann ich die am Archos befindlichen Blättertasten nicht benutzen.
    Jemand eine Idee?

    Würde mich über einen Vorschlag freuen, wenn das überhaupt möglich ist.

    Danke und Grüße
    Andreas

  14. Also die Covermethoden müssten eigetnlich die selben sein – egal ob von sdkarte oder internem Speicher. Wenn du die Cover-als-Datei-Variante verwendest, musst du nach schieben der Bücher auf die SD-Karte allerdings die Dateinamen anpassen, da ja die Pfade geändert wurden.

    Aldiko kann die Blättertasten leider nicht nutzen – das geht nur mit dem internen Reader. Mit dem MoonReader kann man die Tasten auch konfigurieren, allerdings hat das bei mir eher schlecht als recht funktioniert (er hat oft mehrmals geblättert, auch wenn man nur 1x die Taste gedrückt hat). Für ebooks würde ich einfach beim original Reader bleiben.

  15. – Die Variante, mit Calibre die Coveranzeige anzupassen, habe ich probiert, mit unterschiedlichem Erfolg.
    – Variante 1, die Coverbilder direkt auf den Reader zu legen, hat den Nachteil, daß beim Lesen mit anderen Readern das Cover ev. nicht vorhanden ist, es ist ja nicht im Buch gespeichert. Beim Löschen, Verschieben oder erneut Laden ist es nicht mehr da.
    – Mein Vorschlag: Eine Coverseite im ePub mit Sigil erstellen. Geht zügig und übersichtlich, man schafft locker 30 Bücher pro Nacht ;-).
    Kurzfassung: eBook mit Sigil öffnen, altes Cover – so vorhanden – löschen, Titelbild laden ( muß immer *.jpg sein, am Besten cover.jpg), Titelseite einfügen (cover.xhtml), speichern, fertig.
    Genauer geht hier nicht und meine Website habe ich dicht gemacht wegen Providerwechsel. Bei Interesse: PM an (nur noch bis Providerwechsel).

  16. Holla
    Die Versionen mit Calibre und Sigil ist mir viel zu umständlich,
    Ich hab meine Bücher mit Winrar bearbeitet,

    – Winrar öffnen
    – Das Buch suchen und in Winrar laden – öffnen
    – Das Cover/Bild suchen (kann in einem Unterordner liegen)
    – Nur das Cover/Bild entpacken
    – Das Cover/Bild mit einem anderen Programm ( ich benutze den Total Commander ) in COVER.jpg umbenennen,
    – dann unter Winrar die Datei COVER.jpg zu dem OriginalBild hinzufügen
    — Fertig —-

    Damit hab ich 50 Romane in der Stunde geschafft

  17. Hallo,
    ich habe folgendes Problem!
    Im Ordner 1 Digital Edition lieget ein PDF Buch mit dem Titel Krieg.
    Im Unterordner (bei DG) ist ein anderer Ordner mit dem Namen Thumbnails,
    er enthält eine wiederum einen Ordner Digital Edition(2).
    In diesem ist das danzugehörige Coverbild mit dem Titel Krieg.pdf

    Alles soweit in Ordnung, wird auch im Archos 70b ereader angezeigt.

    Nun habe ich ein anderes PDF Buch in Ordner 1 hineingezogen.(wird auch im reader angezeigt).
    Das heruntergeladene Coverbold habe ich in dem Unterordner hineingezogen, es wird aber nicht wie im ersten beispiel angezeigt!

    Warum zum Teufel nochmal?

    Gruß und besten Dank für eure Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.